Salzburgs Polizei wird demenzfreundlich
Rund 3.000 Menschen sind in der Stadt Salzburg an Demenz erkrankt. Machen wir Salzburg gemeinsam zur demenzfreundlichen Stadt!
demenz, salzburg, alzheimer, angehörige, alzheimer, betreuung, angebote, selbsthilfe
21915
post-template-default,single,single-post,postid-21915,single-format-standard,stockholm-core-1.0.5,select-theme-ver-5.2.1,ajax_fade,page_not_loaded,no_animation_on_touch,wpb-js-composer js-comp-ver-6.3.0,vc_responsive

Salzburgs Polizei wird demenzfreundlich

Die Polizeiinspektion in der Alpenstraße ist Salzburgs erste Dienststelle, in der Beamte für den Umgang mit Demenzpatienten geschult wurden. Weitere sollen folgen.

Der Umgang mit Menschen mit Demenzerkrankung ist auch für die Exekutive eine besondere Situation, auf die Beamte vorbereitet werden müssen. Dabei gehören Amtshandlungen im Kontakt mit Demenzpatienten für Salzburgs Polizisten mittlerweile zum Alltag. Deshalb bietet das Innenministerium in Zusammenarbeit mit der Donau Uni Krems nun Kurse für PolizistInnen an. In der Polizeidirektion Alpenstraße haben 36 Beamte diese Schulung erfolgreich absolviert. Weitere sollen bald folgen. Wir freuen uns über das Engagement der Salzburger PolizistInnen und sagen danke, dass Sie gemeinsam mit uns die Stadt demenzfreundlich gestalten!