Fragebogen zur Früherkennung
Dieser Selbsttest hilft Ihnen dabei, Demenz in einem frühen Stadium zu erkennen und rechtzeitig Hilfe zu suchen.
demenz, test, selbsttest, früherkennung, diagnose, symptome
21191
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-21191,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.5,select-theme-ver-5.1.8,ajax_fade,page_not_loaded,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

DEMENZ VERSTEHEN

TEST ZUR FRÜHERKENNUNG

Wenn Sie die überwiegende Anzahl dieser Fragen mit „ja“ beantworten, sollten Sie unbedingt für ärztliche Abklärung sorgen.

  • Hat sich das Verhalten der Person verändert? Ist er oder sie ruhiger geworden, in sich gekehrt, traurig oder depressiv?
  • Weigert die Person sich, das Haus zu verlassen oder zieht sich von der Umwelt zurück?
  • Fehlt ihm oder ihr der Antrieb, um früher geliebten Hobbies nachzugehen?
  • Fällt es der Person plötzlich schwerer, gewohnte Tätigkeiten auszuführen?
  • Verwendet die Person merklich weniger Worte und vereinfacht Sätze?
  • Wehrt er oder sie sich gegen Veränderung und alles Neue in der Umgebung?
  • Lebt er oder sie mehr in der Vergangenheit als in der Gegenwart?
  • Macht die Person einen unsicheren Eindruck?
  • Verliert er oder sie bei einem Spaziergang leicht die Orientierung?
  • Vergisst er oder sie häufiger Geburtstage oder Termine?
  • Leidet die Person unter Schlafstörungen?
  • Reagiert er oder sie übertrieben ängstlich?
  • Hegt er oder sie der Umwelt gegenüber Misstrauen?
  • Hört der oder die Angehörige öfter Stimmen oder bedrohliche Geräusche?
  • Erkennt die Person ihr eigenes Spiegelbild nicht mehr?
  • Ist er oder sie häufig unruhig und wandert ziellos umher?
  • Reagiert die Person öfter grundlos gereizt oder nervös?
  • Beschimpft er oder sie die Betreuer und Betreuerinnen?
  • Wird die Person aggressiv und greift andere tätlich an?